Sold Out Award – für ein volles Haus

Mit Andrea Berg auf Abenteuer-Tour nach Atlantis

Den Mythos von Atlantis, der untergegangenen Stadt, will Andrea Berg wiederbeleben. Mit der ihr eigenen Kreativität an Songs und Themen heranzugehen lässt sie diesen Mythos in der Heute-Zeit ankommen. So könnte ihr Song „Du hast mich tausendmal belogen“ doch auch darauf hindeuten, wer wie oft schon fälschlicherweise behauptet hat, wo denn dieses sagenhafte Atlantis gelegen hat? Ein anderer Song heißt „Kilimanscharo“, bei dem zu vermuten ist, dass dort die Suche nach Atlantis wohl eher ins Leere geht. Aber auch mit „Die Gefühle haben Schweigepflicht“ kommt man bei der Suche nach der angeblich versunkenen Stadt nicht wirklich näher. Auf jeden Fall ist Andrea Berg in ihrer Heimatstadt Krefeld aufgebrochen, um mit ihrer Suche nach Atlantis nicht nur Deutschland, Österreich und die Schweiz zu bereisen, sondern hat es bei ihrem Aufbruch zu neuen Ufern auch bereits bis nach Frankreich und Dänemark geschafft. Dort gestrandet wurde sie genauso beifallsstark in Empfang genommen, wie in Bremen in der ÖVB-Arena. Zumindest in der Hansestadt gab es für die ausverkaufte Arena für Andrea Berg einen Sold Out-Award, den sie nicht in Atlantis, sondern backstage in Empfang nahm.



 
 


Volle Halle bei Andrea Berg
 


v.l.n.r. Peter Rengel ÖVB-Arena, Andrea Berg, Johannes Möllering Manager, Manou Gernat Projektleitung ÖVB-Arena, 09.03.2014 Foto Roland Scheitz