Sold Out Award – für ein volles Haus

Sold Out Award für die Quotenfete

Tja, wer hätte das gedacht? Eine Feier der Landjugend Blockland ist ausverkauft. Wie konnte es soweit kommen? Das fragen sich jetzt viele Menschen und Tiere natürlich auch. Was vor ein paar Jahren aus einer Laune heraus begann hat sich in der Zwischenzeit als die größte Landjugendparty Deutschlands gemausert, obwohl gar nicht so viele Mäuse mit im Spiel waren. Der Abend des 29.November 2015 war ein denkwürdiger Moment. Der Moment, als es keine Tickets mehr gab. Über 7.000 davon waren weg und mehr Leute passten einfach nicht mehr in die ÖVB-Arena. Jedenfalls nicht, um vernünftig zu feiern. Und was für Konzerte gilt, gilt auch für die Quotenfete. Wenn alle zur Verfügung stehenden Karten weg sind, ist der Laden ausverkauft. Und wer ausverkauft ist, bekommt von der ÖVB-Arena einen Sold Out Award. In diesem Falle ging er an die Organisatoren der Landjugend Blockland, die zur Award-Übergabe Ilka Schütte und Denny Garbade ins Rennen schickten. Stilecht gab es als Award ein Kalb mit Plakatte. Für alle, die nicht genau wissen, was mit dem Begriff Kalb gemeint ist: Kalb bedeutet so viel wie: Kann Auch Lange Bleiben – sozusagen das eigentliche Motto der Quotenfete, die von 20:30 Uhr bis zum Sonnenaufgang dauert. Überreicht wurde der Jungtier-Award vom Chef der ÖVB-Arena Peter Rengel. Und einen Namen hat es gleich nach der Übergabe auch bekommen. Das Kalb wird jetzt mit dem Namen Elvira gerufen, gehorcht aber noch nicht.



Ilka Schütte und Denny Garbade von der Landjugend Blockland freuen sich über das Sold Out Kälbchen
 


Die ganz offizielle Übergabe von Herrn Rengel, Leiter der ÖVB-Arena