Sold Out Award – für ein volles Haus

Feuerwerk der Turnkunst mit „Vertigo“ ausverkauft

Das Feuerwerk der Turnkunst machte in diesem Jahr seinem Namen alle Ehre, ist es doch nicht nur ein Potpourri aus unterschiedlichen Bewegungsarten, Musik und Unterhaltung. VERTIGO wartet erstmalig auch mit Pyrotechnik auf, die insbesondere der Darbietung von Wheel Sensation etwas ganz besonders Mitreißendes verleihen. Und nicht nur dieses Duo beweist durch Spezialeffekte, perfekte Körperbeherrschung und turnerische Höchstleistungen, dass ein schwindelerregendes Feuerwerk auch am Boden stattfinden kann. Der Wechsel aus anmutigen und rasanten Elementen, die Einbindung des Feuerwerk der Turnkunst Showteams und die kreativen und herzergreifenden Geschichten, die erzählt wurden, zogen das Publikum auch in diesem Jahr wieder in ihren Bann. Dabei ist nicht alles neu, aber es ist absolut neu kombiniert und gleichwohl spannend und gegensätzlich in Szene gesetzt. „Schwindel – Vertigo: Es dreht sich alles um mich rundherum, der ganze Raum bewegt sich.“ Schon die ersten Zeilen des Titelsongs brachten es auf den Punkt: Was die Zuschauer hier in der ÖVB-Arena erlebten, machte schwindelig und das in vielerlei Hinsicht. Sei es durch den steten Wechsel zwischen schnellen und langsamen Bewegungen, zwischen rasanter und fast schon besinnlicher Musik; seien es die schlicht gehaltenen und dennoch wunderschönen Kostüme der Artisten und Akrobaten, die insbesondere während der schwindelerregenden Salti, Sprünge und Würfe für die nötige optische Balance sorgten. So war es nicht nur Lisa Rinne mit ihrer Strickleiter und dem schwingenden Trapez, die für ambivalente Gefühle sorgte, als sie ihre wagemutige Darbietung mit einem permanenten Lächeln im Gesicht auf Augenhöhe mit dem Publikum präsentierte. Auch die Adole Brothers mit ihren Ikarischen Spielen, bei denen der liegende Artist seinen Partner auf den Füßen in einer schier nicht enden wollenden Abfolge von Drehungen und Salti durch die Luft schleudert, hinterließen ein vor Staunen und Ungläubigkeit kopfschüttelndes und extrem begeistertes Publikum. Wieder einmal war die ÖVB-Arena ausverkauft. Dafür gab es für das Feuerwerk der Turnkunst nicht zum ersten und wohl auch nicht zum letzten Mal einen Sold Out Award, den Peter Rengel (Leiter der ÖVB-Arena) Jan Brüning (Projektleiter der Spospom GmbH als örtlicher Veranstalter) überreichte.



Die Akrobatin Lisa Rinne
 


Vertigo Sold Out Award von Peter Rengel (Leiter ÖVB-Arena (l.) an Jan Brüning (Spospom Projektleiter HB), Foto Roland Scheitz
 


Der fertige Award
 


Die Adole Brothers